Kontakt
Über Uns

Solarstrom: Solardachkataster in Südniedersachsen

Seit 1991 installieren wir Solarstromanlagen in Südniedersachsen, bis jetzt 600-mal. Die Kosten für Solarstromanlagen sind seit dem rasant gesunken. Kostete in 2000 z.B. eine 4 kWp PV-Einfamilienhausanlage ca. 20 000 € (5000 €/kWp), so sind die Kosten auch Dank der öffentlichen Unterstützung auf ¼ gesunken. Eine gleiche 4 kWp Anlage kostet jetzt ca. 5000 € (1250 €/kWp). Auch die für 20 Jahre garantierte Einspeisevergütung für jede kWh von der Sonne lag in 2000 bei ca. 50 Ct/kWh, jetzt bei 12 Ct/kWh (fest für 20 Jahre!) und damit unter den Kosten für den aus dem Stromnetz bezogenen Strom (ca. 25 Ct/kWh). Wenn die Sonne scheint, kann man ohne großen Aufwand ca. 1/3 seines Stromes in einem Einfamilienhaus selber decken und die Stromkosten senken, ca.2/3 des Stroms wird Sommer tagsüber mehr produziert und dann mit 12,2 Ct/kWh vergütet.So rechnet sich eine PV-Anlage auf dem eigenen Dach nach ca. 10-15 Jahren. Schauen Sie unter www.solardachkataster-suedniedersachsen.de ob sich ihr Dach eignet.

Diese Kostensenkung hat auch weltweit zu sehr günstigen Solarstromkosten geführt, gerade in sogenannten „Entwicklungsländern“. Dort kann Solarstrom gegen Dieselgeneratoren konkurrieren.

Solarstrom - Photovoltaik (PV)

Eine Scheibe aus kristallinem Silizium ist Kernstück einer Solarzelle.

Silizium kommt in der Natur als Quarz oder Quarzsand vor. Nach verschiedenen Bearbeitungsprozessen ist es möglich, dass auftreffendes Licht Elektronen im Inneren der Zelle aus ihren Bindungen löst. Sie driften an die Oberseite der Solarscheibe, wo sich ein Überschuss an Elektronen ansammelt. Um eine entsprechende Energieausbeute zu erlangen, werden die einzelnen Solarzellen zu leistungsfähigen Solarmodulen verkettet.

Die einfachste Möglichkeit, den mit solch einer Photovoltaik-Anlage gewonnenen Gleichstrom zu nutzen, bietet ein mit dem Stromnetz gekoppeltes System. Ein Wechselrichter transformiert den Solarstrom auf 230 Volt Wechselspannung. Der Strom gelangt über einen zusätzlichen Stromzähler in das öffentliche Netz und wird vom Stromversorger vergütet.

Verschaffen Sie sich einen ersten Überblick zum Thema Photovoltaik mit unserem VIDEO-TIPP: